GERMAN: Die Augmented Reality App Artivive bietet interaktive Kunstvermittlung im Belvedere 21. „Günter Brus. Unruhe nach dem Sturm“ im Belvedere 21 digital erleben

February 01, 2018
Mit der kostenlosen Smartphone-Applikation des Wiener Start-ups Artivive werden in der Ausstellung „Günter Brus. Unruhe nach dem Sturm“ rund 30 Werke in Bewegung versetzt. In der umfassenden Retrospektive, die anlässlich des 80. Geburtstags von Günter Brus von 02. Februar 2018 bis 12. August 2018 im Belvedere 21 zu sehen ist, können BesucherInnen ausgewählte Werke auf interaktive Weise digital erleben.

Zum ersten Mal bietet die Artivive App in einem Museum Zugänge zu zeitgenössischer Kunst durch Augmented Reality (AR) und erweitert die ausgestellten Arbeiten auf unterschiedliche Weise im digitalen Raum. So werden Zeichnungen animiert, Fotos von Aktionen wie der „Selbstbemalung“ durch Film- und Soundmaterial ergänzt oder Fotoserien vom „Wiener Spaziergang“ zum Leben erweckt. Jeder Clip nähert sich den Werken individuell und dauert nur wenige Sekunden. Die Bedienung ist einfach: App herunterladen (das Belvedere 21 bietet kostenloses WI-FI), öffnen und wie beim Fotografieren vor jene Bilder halten, die mit dem Artivive-Symbol gekennzeichnet sind. Der Ton funktioniert über Kopfhörer.

Artivive richtet sich mit seinem innovativen Tool an KünstlerInnen, Museen und Galerien und bietet eine einfache Lösung, Kunstwerke mithilfe von AR um eine digitale Ebene zu erweitern. Artivive reagiert mit seinem Angebot auf den Trend der Digitalisierung von Inhalten und Angeboten im Museums- und Ausstellungsbereich. Artivive eröffnet eine neue Dimension der Kunst und ermöglicht eine reale Verbindung zwischen digitaler und analoger Kunst.

Die Artivive App ist kostenlos bei Google Play und im Apple App Store erhältlich. Weitere Informationen und Download unter http://artivive.com. #bringArtToLife


Rückfragen & Kontakt:
Carina Doppler
carina@artivive.com